Montag, 6. August 2012

Die üblichen Verdächtigen

Bei Familie Blu taucht immer wieder die Frage auf, "wer da nachts wohl ..." - so entstand ein neues Hobby: die Wildbeobachtung. Die Überwachungskamera darf aus rechtlichen Gründen nur das eigene Grundstück filmen, aber auch da gibt es nächtens reiche Videobeute, selbst wenn man nur die Terrasse anvisiert. Und sei es, dass man eine halbe Stunde Filmmaterial hat vom Kater, der auf der Ecke sitzt und sich putzt.

Diesmal ging es um die Ostterrasse, genau gesagt um das Fallobst, das abends dort zu liegen kam, und von dem morgens nur noch der Stein da war. 

Der Standort bestimmt, die Kamera scharf gemacht. 

Wer würde nachts auftauchen und das Obst wegrüsseln?

Hier sind die beiden:
video

Damit sind die Nachbarskatzen weitgehend rehabilitiert. Allerdings haben haben wir sie wegen eines ganz anderen Mundraubs in Verdacht. Der Kamera-Assistent kam nämlich am frühen Morgen und reklamierte einen leeren Futternapf.